Wählen Sie Ihre Sprache:

EN DE AL
 

HANDGEPÄCK

SIE DÜRFEN EIN HANDGEPÄCKSTÜCK MIT EINEM GEWICHT VON MAXIMAL 8 KG UND FOLGENDEN MASSEN MITFÜHREN:

  • 55 cm HOCH
  • 35 cm BREIT
  • 25 cm TIEF

GRÖSSE UND GEWICHT

Das an Bord gebrachte Handgepäck darf einschließlich Griffen, Seitentaschen und Rädern ein Gewicht von 8 kg und die Maße 55 cm (Höhe) x 35 cm (Breite) x 25 cm (Tiefe) nicht überschreiten.

Bei Alitalia können Sie auch ein weiteres Handgepäckstück Ihrer Wahl an Bord bringen:

  • Aktentasche
  • Laptop
  • Handtasche
  • Kinderwagen für Kinder unter 12 Jahren
 

Überprüfen Sie, bevor Sie das Boarding-Gate aufsuchen, die Größe und das Gewicht Ihres Handgepäcks gemeinsam mit dem Alitalia-Personal, oder platzieren Sie Ihr Gepäckstück probeweise in eine der dafür vorgesehenen Messvorrichtungen in der Nähe des Check-in-Schalters. Das Handgepäck von Passagieren, die diese Überpüfung nicht vornehmen, wird möglicherweise nicht an Bord akzeptiert.

 

In der Kabine und im Frachtraum verbotene Gegenstände

Laut der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation ICAO und der Internationalen Flug-Transport-Vereinigung IATA gelten alle Substanzen und Materialien, die die Sicherheit des Luftverkehrs gefährden, als „verbotene Gegenstände“ in aufgegebenem Gepäck oder Handgepäck.
Diese verbotenen Gegenstände sind:

  • Aktentaschen mit Alarmvorrichtung
  • Komprimierte Gase (Kühlgase, entflammbare, giftige und nicht entflammbare Gase) wie Butan, Sauerstoff, Flüssigwasserstoff, Campinggas sowie Flaschen für Atemschutzgeräte
  • Korrosive Materialien wie Säuren, Laugen, Quecksilber und Nassbatterien
  • Explosivstoffe, Waffen, Feuerwaffen und Munition (außer für Sport und Jagd), Schreckschusspistolen, Feuerwerkskörper und -raketen sowie Spielzeugwaffen, die mit echten Waffen verwechselt werden können
  • Brennbare Flüssigkeiten und Feststoffe wie Feuerzeuge und Feuerzeugbenzin, Streichhölzer, Farben und Lösungsmittel
  • Flaschen mit Flüssigkeiten, auch wenn sie sicher verpackt sind, wie z. B. Öl, Wein oder Essig
  • Weitere gefährliche Gegenstände wie magnetische, gesundheitsschädliche, giftige, reizende oder übel riechende Substanzen, Oxidationsmittel wie Bleichpulver und Peroxide
  • Fernseher
  • Gifte und infektiöse Stoffe, Pestizide, Herbizide und infizierte Materialien
  • Radioaktive Stoffe
  • Warnvorrichtungen und zu ihrem Antrieb installierte Lithiumbatterien
  • Batteriebetriebene Unterwassertaschenlampen

Flüssigkeiten an Bord

Die Europäische Union und die italienische Zivilluftfahrtbehörde ENAC haben Sicherheitsmaßregeln verabschiedet, die die Flüssigkeitsmengen beschränken, die Passagiere im Bereich hinter der Sicherheitskontrolle und an Bord in ihrem Handgepäck mitführen dürfen.

Diese Maßregeln gelten für alle Fluggäste, die von Flughäfen innerhalb der Europäischen Union sowie in Norwegen, Island und der Schweiz zu jeder beliebigen Destination abfliegen.

WELCHE SUBSTANZEN FALLEN UNTER DIE DEFINITION "FLÜSSIGKEITEN"?

Die folgenden Dinge werden als Flüssigkeit betrachtet: Gels, Pasten (z. B. Zahnpasta), Lotionen, Mischungen aus festen/flüssigen Substanzen, Inhalte von unter Druck stehenden Behältnissen (z. B. Rasierschaum), Haargel, Getränke, Suppen, Marmelade, Sirup, Parfüm, Rasierschaum, Sprays und andere Produkte mit einer ähnlichen Konsistenz.

 

Seit 31. Januar 2014 gelten neue Regeln bezüglich des Transports von Flüssigkeiten, die ins Flugzeug mitgenommen werden können.

WAS IST ERLAUBT?

Sie dürfen:

  • in Ihrem Handgepäck eine kleine Flüssigkeitsmenge in Behältnissen mit einem Fassungsvermögen von bis zu 100 ml (bzw. 100 g) mitführen. Die Behältnisse müssen in einem durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastikbeutel mit einem Fassungsvermögen von bis zu 1 l oder einer Größe von bis zu 18 x 20 cm verpackt sein. Jeder Passagier darf nur einen solchen Plastikbeutel mitführen.
  • Medikamente und Spezialkost (z. B. Babynahrung) mitführen; ggf. können Sie gebeten werden, nachzuweisen, dass die Produkte echt sind und Sie diese benötigen.
  • Flüssigkeiten mitführen, die Sie im Duty Free-Shop eines Flughafens oder einer Fluggesellschaft gekauft haben. Die Flüssigkeit aus dem Duty Free-Shop und der Beleg müssen bei Kauf in einer Sicherheitstasche verwahrt und versiegelt werden, die erst am Zielort geöffnet werden darf.
  • Wenn Sie einen Anschlussflug an einem anderen Flughafen haben, teilen Sie dies dem Sicherheitspersonal mit, damit die Flüssigkeiten in einer neuen Sicherheitstasche erneut versiegelt werden können.

 

Alle anderen Flüssigkeiten, Sprays und Gels müssen im Gepäck verstaut werden, das in den Frachtraum kommt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Flughafens, von dem Sie abfliegen.

Lebensmittel

Lebensmittel tierischen Ursprungs (Fleisch und Milch bzw. Fleisch- und Milcherzeugnisse) können Erreger tragen, die für das Einschleppen von Tierseuchen verantwortlich sind.

Daher unterliegt die Einfuhr dieser Produkte in die EU strengen veterinärrechtlichen Bestimmungen und Kontrollen. Reisende, die Lebensmittel tierischen Ursprungs mitführen, müssen eine amtliche Kontrolle durchlaufen.
Weitere Informationen hierzu sind bei den lokalen Gesundheitsbehörden erhältlich.

Die Einfuhr kleiner Mengen der genannten Produkte zum persönlichen Verbrauch ist aus Andorra, von den Färöer-Inseln sowie aus Grönland, Island, Liechtenstein, Norwegen, San Marino und der Schweiz ohne amtliche Kontrolle gestattet.

 

 

 

 

Back To Top