Wählen Sie Ihre Sprache:

EN DE AL

Aktuelle Reisebestimmungen


 

AKTUELLE REISEBESTIMMUNGEN FUR JEDES LAND SEPERAT 

 

Nachfolgend finden Sie aktuelle Informationen zu den Schutzmaßnahmen gegen Covid-19, die in den jeweiligen Ländern angewendet werden. Diese Informationen werden regelmäßig aktualisiert. Grundsätzlich liegt es in der Verantwortung der Fluggäste, informiert zu werden und die aktuellen Einreisebedingungen in die jeweiligen Länder einzuhalten, je nachdem, aus welchem ​​Staat sie reisen und in welchen Staat sie reisen möchten, indem sie über die Einreisebestimmungen sowohl in den USA informiert werden Weg und wir kehren zurück.

 

Kosovo

*

Die kosovarische Regierung hat neue Regelungen für Einreisende in den Kosovo mit sofortiger Wirkung beschlossen:

*

  • Einreisende aus Ländern wie Deutschland die vom European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) als „High Risk Country (Risikogebiet)“ eingestuft sind, müssen zwingend bei Einreise einen aktuellen negativen PCR-Test (Probenentnahme max. 72 Stunden vor Einreise) vorlegen. Reisende aus Risikogebieten, die ohne Vorlage eines Negativtests einreisen, kann die Einreise verweigert werden.
    Dies gilt nicht für kosovarische Staatsbürger.
    *
  •  
  • Kosovarische Staatsbürger, die ohne Vorlage eines Negativtests in den Kosovo einreisen, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach Einreise und auf direktem Weg für einen Zeitraum von 7 Tagen in die häusliche Quarantäne zu begeben. Dies gilt nicht für kosovarische Staatsbürger, die den Kosovo in den letzten 24 Stunden verlassen haben.
    *
  •  
  • Einreisende werden medizinisch untersucht.

 

Deutschland

*

Für die Einreise nach Deutschland gelten, im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 und der Infektionskrankheit Covid-19 erweiterte Regelungen. Seit dem 14. Januar 2021 teilt das Robert-Koch-Institut die Risikogebiete in drei Risikostufen ein, für die unterschiedlichen Verpflichtungen gelten:

*

 

  • Stufe 1 – Risikogebiete 
  • Stufe 2 – Hochrisikogebiete 
  • Stufe 3 – Virusvariantengebiete 

*

Kosovo werden zurzeit vom RKI als Hochrisikogebiet eingestuft.

*

  • Alle Einreisenden nach Deutschland aus einem Hochrisikogebiet (Stufe 2) müssen bei Abflug einen negativen Corona-PCR-Test vorweisen. Der Nachweis des negativen Corona-/Covid-19-Tests, darf bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein. Kinder bis einschliesslich 6 Jahren, sind von der Testnachweispflicht, aber nicht von der Anmeldepflicht ausgenommen.
  • *
  • Der Nachweis über ein negatives Testergebnis oder ein entsprechendes ärztliches Zeugnis ist auf Papier oder in einem elektronischen Dokument, jeweils in deutscher, englischer oder französischer Sprache zu erbringen.
    *
  •  
  • Reisende, die sich in den letzten 10 Tagen in einem Risikogebiet, Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen sich vor ihrer Ankunft in Deutschland auf www.einreiseanmeldung.de anmelden und den Nachweis über die Anmeldung bei Einreise mit sich führen.
    *
  •  
  • Ausserdem besteht weiterhin die Pflicht, sich unverzüglich nach Einreise und auf direktem Weg für einen Zeitraum von zehn Tagen in die häusliche Quarantäne zu begeben.
    *
  •  
  • Die häusliche Quarantäne kann durch ein zweites negatives Ergebnis, frühestens am fünften Tag nach der Einreise vorgenommenen Tests, verkürzt werden. 
    Die Risikoklassifizierung für alle Länder definiert durch das Robert-Koch-Institut (RKI) finden Sie hier: Risikogebiet

 

Schweiz

*

Das Bundesamt für Gesundheit Schweiz hat neue Regelungen für Einreisende in die Schweiz, geltend ab 22. Februar, beschlossen.

*

 

  • Die Einreise per Flugzeug ist nur noch mit negativem PCR-Test möglich. 
    Alle Einreisenden müssen künftig bei ihrer Einreise einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Die Kontrolle erfolgt vor dem Einsteigen ins Flugzeug. Ausgenommen von dieser Pflicht sind Kinder unter 12 Jahren. Kinder müssen beim Boarding kein negatives Testresultat vorweisen. 
    *
  • In Ausnahmefällen ist nur für die Kontrolle beim Boarding am Abflugsort ein negativer COVID AntiGen-Schnelltest zulässig, der nicht älter als 24 Stunden ist, falls die Ergebnisse des COVID PCR-Tests nicht schnell genug vorliegen. 
    Für die mögliche zweite Kontrolle an der Schweizer Grenze brauchen Sie aber das negative Resultat des PCR-Tests. Wenn Sie dort kein negatives PCR-Testresultat vorweisen können, müssen Sie sich nach der Einreise umgehend auf eigene Kosten testen lassen. 
    Die Kontrolle erfolgt vor dem Einsteigen ins Flugzeug. Ausgenommen von dieser Pflicht sind Kinder unter 12 Jahren. Kinder müssen beim Boarding kein negatives Testresultat vorweisen. 
  • *
  •  
  • Alle Personen, die in die Schweiz einreisen, ein Einreiseformular ausfüllen. 
    Das elektronische Formular finden Sie hier: Einreiseformular
  • *

  • Einreisende, die aus einem Risikogebiet in die Schweiz einreisen, begeben sich wie bisher unverzüglich nach der Einreise und auf direktem Weg in eine 10-tägige Quarantäne. Sie können diese jedoch ab dem siebten Tag verlassen, falls ein negatives Resultat eines Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests vorliegt.

  • *
  • Sie müssen sich während der zehn Tage nach Ihrer Einreise in die Schweiz ständig in Ihrem Zuhause oder einer anderen geeigneten Unterkunft aufhalten und den Kontakt zu anderen Personen vermeiden. 
    *
  •  
  • Wer aus einem Nicht-Risikoland einreist, untersteht ebenfalls der PCR-Testpflicht bei Einreise, nicht jedoch der Quarantänepflicht.

 

 

 

 

 



Zurück zur News - Übersicht Zurück zur News - Übersicht
Back To Top